Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

"American Breakfast": Clintons Vorsprung schmilzt dahin

Sonntag, 28. AugustTrump holt in Umfragen wieder auf: In einer am Samstag veröffentlichten Erhebung der "Los Angeles Times" und der University of Southern California (USC) liegt Hillary Clinton nur noch mit 44,6 zu 43,3 Prozent vor dem Präsidentschaftskandidaten der Republikaner – diese Differenz von 1,3 Punkten liegt innerhalb des Fehlerbereichs.Die Demoskopen des Blattes hatten Wahlberechtigte zwischen dem 20. und 26. August befragt. Eine Erhebung von Reuters/Ipsos, durchgeführt zwischen dem 20. und 24. August, weist einen Vorsprung von 42 zu 35 Prozent für die Kandidatin der Demokraten aus. Allerdings: Fragt man in der Reuters/Ipsos-Erhebung zwei andere Kandidaten mit ab, nämlich den Libertären Gary Johnson (7 Prozent) und die Grüne Jill Stein (3 Prozent), schrumpft Clintons Vorsprung auch hier auf 39 zu 36 Prozent. Mögliche Erklärungen: Clintons Convention-Boom ist abgeklungen. Oder: Trumps Umwerben vor allem der Minderheiten ("What the hell do you have to lose?") verfängt.Bizarrer Tweet von Trump: Eine weitere Tragödie in Chicagos South Side sieht Trump als Bestätigung für seine neue Strategie. Dort wurde am Freitagabend eine Cousine des NBA-Stars Dwyane...

weiterlesen »


Flüchtlingskrise: Europa steht vor einem Stresstest seiner Grenzen

Angesichts der angespannten Flüchtlingssituation plant die EU-Grenzschutzagentur Frontex Stresstests für die europäischen Außengrenzen. "Wir müssen den Krisenfall besser vorbereiten", sagte Frontex-Direktor Fabrice Leggeri der "Welt am Sonntag". Folgt man Leggeri haben sich mehrere EU-Mitgliedsstaaten bereit erklärt, an der für Oktober geplanten Schwachstellenanalyse teilzunehmen – darunter Deutschland und Griechenland. Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums bestätigte die Zusage. Nach Informationen der Berliner Regierung haben sich zudem Finnland, Slowenien und Rumänien gemeldet. Vorbild für die Überprüfung sind jene Banken-Stresstests, die seit der Finanzkrise durch die Europäische Zentralbank durchgeführt werden. Bei der Frontex-Schwachstellenanalyse könnten verschiedene Szenarien an den See-, Land- und Luftgrenzen durchgespielt werden. "Wir wollen schauen, wie Mitgliedsstaaten darauf vorbereitet sind, mit einem Krisenfall an der EU-Außengrenze umzugehen", sagte Leggeri. Die konkreten Szenarien werden noch bestimmt. Voraussichtlich werden die Stresstests in einem schriftlichen Verfahren stattfinden. Die jeweilige Bilanz für ein Land soll nicht mit...

weiterlesen »


Die Linke: Gysi rät Wagenknecht, zu manchen Themen zu schweigen

Der ehemalige Fraktionsvorsitzende der Linkspartei im Bundestag, Gregor Gysi, rät seinen beiden Nachfolgern Dietmar Bartsch und Sahra Wagenknecht, sich thematisch aufzuteilen, um künftige Irritationen durch Wagenknecht zu vermeiden. Gysi sagte in einem Gespräch mit der "Welt am Sonntag", Wagenknecht "und Dietmar Bartsch sollten über eine Arbeitsteilung nachdenken. Als ich mit Oskar Lafontaine die Fraktion führte, hatten wir auf seinen Vorschlag hin auch eine solche Arbeitsteilung vereinbart. Er sagte: 'Pass auf Gregor, Du bist allein für die Außenpolitik zuständig, und ich kümmere mich allein um die Wirtschafts- und Finanzpolitik. Den Rest machen wir zusammen. So kommen wir uns nicht ins Gehege.' Das wäre doch auch heute sinnvoll."Wagenknecht habe "nichts davon, wenn viele Unterschriften für sie und viele gegen sie gesammelt werden. "Als Fraktionsvorsitzende muss man integrieren. Das andere bringt nichts. Ich hoffe, Sahra und Dietmar werden eine ähnliche Lösung wie wir damals finden", so Gysi in der "Welt am Sonntag".Mit Blick auf einen möglichen Regierungswechsel nach der Bundestagswahl rät Gysi der SPD, den Grünen und seiner Partei, sich auf einen...

weiterlesen »


Bundesliga live

weiterlesen »


Premier League

Liverpool spielt Remis, Meister Leicester mit erstem SaisonsiegLondon – Im Spitzenspiel der Premier League erkämpfte sich der FC Liverpool ein 1:1 (1:0) bei den Tottenham Hotspurs. James Milner (44., Foulelfmeter) sorgte für das Führungstor der Klopp-Elf. Danny Rose (73.) erzielte den Ausgleich für die Londoner. Spurs-Profi Erik Lamela hatte außerdem mit einem Freistoß an die Unterkante der Latte Pech (65.). Die große Chance zu einem Treffer hatte Joel Matip (53.) aufseiten der Liverpooler auf dem Kopf, verfehlte aber ganz knapp. Zuvor hatte Liverpool zum Ligaauftakt 4:3 beim FC Arsenal gewonnen, allerdings dann beim Aufsteiger FC Burnley mit 0:2 verloren. Alex Manninger saß bei den Gästen auf der Bank, Kevin Wimmer war bei Tottenham nicht im Kader. Chelsea makellos Chelsea hat sich mit einem 3:0 gegen Burnley weiter schadlos gehalten und führt die Tabelle nach drei Spielen vorerst mit neun Punkten alleine an. Die Tore für die Blues erzielten Eden Hazard (9.), Willian (41.) und Victor Moses (89.). Titelverteidiger Leicester, bei dem Christian Fuchs durchspielte, feierte gegen Swansea den ersten Saisonsieg (2:1). Sieg für Manchester United So wie Chelsea hat auch...

weiterlesen »


Stimmen

Sturm Graz – Altach (3:1): Franco Foda (Sturm-Trainer): "Der individuelle Fehler zu Beginn hat uns nicht aus der Bahn geworfen. Die zweite Halbzeit hat aber schon mit dem Anstoß und dem folgenden Fehlpass für uns schlecht angefangen. Wir konnten durch die vielen Fehlpässe nicht mehr kontern, haben die Räume nicht genützt und nicht mehr in die Schnittstellen gespielt. Man hat auch gesehen, dass wir noch einige Probleme aufzuarbeiten haben. Insgesamt bin ich mit meiner Mannschaft aber zufrieden." Damir Canadi (Altach-Trainer): "Wir sind durch ein Geschenk von Sturm schnell in Führung gegangen, haben dann aber zu passiv agiert und nur auf Konter über Dimi (Dimitri Oberlin, Anm.) gewartet. Wir haben das in der Pause angesprochen und wollten in der zweiten Halbzeit ein anderes Gesicht zeigen. Jeder hat gesehen, dass wir sehr aktiv waren, viele Chancen hatten. Nach einem möglichen 2:2 hätten wir den Gegner am Tablett gehabt und hätten etwas mitnehmen können. Das Ergebnis ist sehr ärgerlich. Wir müssen uns vorwerfen, viele Chancen nicht genützt zu haben." Christian Gratzei (Sturm-Torhüter): "Fakt ist, dass wir auf uns schauen müssen, 100 Prozent abrufen müssen und es...

weiterlesen »


Serie A

Perfekter Start für Titelverteidiger: 1:0-Auswärtserfolg bei Lazio RomRom – Juventus Turin steht nach zwei Spielen in der neuen Saison der italienischen Fußball-Meisterschaft mit ebenso vielen Siegen vorerst an der Tabellenspitze. Torschütze vom Dienst war am Samstag wie in der Vorwoche der deutsche Mittelfeldspieler Sami Khedira, der gegen Lazio Rom in der 66. Minute den 1:0-Auswärtserfolg fixierte. Bei hohen Temperaturen im Olympiastadion in Rom war offensiv lange Zeit von beiden Mannschaften wenig zu sehen, ehe Marco Parolo Lazio nach einer Immobile-Flanke nach einer Stunde fast in Führung gebracht hätte. Juve-Trainer Massimiliano Allegri wechselte Top-Neuzugang Gonzalo Higuain erst in der 65. Minute, also wenige Momente vor dem entscheidenden Treffer, ein. (APA, 27.8.2016)

weiterlesen »


Primera Division

2:1-Erfolg gegen Celta Vigo in der 81. Minute durch Toni Kroos fixiertMadrid – Im wohl letzten Spiel ohne den am Knie verletzten Superstar Cristiano Ronaldo hat sich Real Madrid in der spanischen Fußball-Meisterschaft zu einem 2:1-Heimsieg gegen Celta Vigo gekämpft. Der Deutsche Toni Kroos schoss die Madrilenen zum Sieg (81.). Alvaro Morata hatte den Champions-League-Sieger vor 65.684 Zuschauern in Führung gebracht (60.), Fabian Orellana glich in der 67. Minute für Vigo aus. Das verwöhnte Publikum im Santiago Bernabeu musste sich erstmals seit langer Zeit wieder mit wenig zufriedengeben. Letztmals hatte Real Madrid in einem Heimspiel am 27. Februar beim 1:2 gegen Stadtrivale Atletico Madrid zwei oder weniger Tor erzielt. Seither gab es zuhause neben weiteren Kantersiegen auch ein 7:1 gegen Celta Vigo. Der FC Barcelona trifft am Sonntagabend auswärts auf Rapid Wiens Europa-League-Gegner Atletic Bilbao. Im Stadion San Mames waren Lionel Messi und Co. im August 2015 im Hinspiel des spanischen Supercups in ein 0:4-Debakel geschlittert und mussten nach einem 1:1 im Rückspiel schließlich zusehen, wie Bilbao die Trophäe gewann. (APA, 27.8.0216)

weiterlesen »


Eishockey – ÖEHV

Enttäuschender Auftritt in Testspiel – NHL-Spieler Raffl und Grabner wurden geschont – Chance zur Revanche am SonntagOslo – Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft muss sich gehörig steigern, will sie beim Qualifikationsturnier kommende Woche in Riga das Olympia-Ticket für 2018 holen. Drei Tage nach dem 0:2 in Wien gegen die Slowakei kassierte die ÖEHV-Auswahl am Samstag in Oslo gegen Norwegen eine herbe 1:6 (0:1,0:4,1:1)-Niederlage. Die Chance zur Revanche bietet sich am Sonntag (17.00) wieder in Oslo. Ohne die beiden NHL-Stürmer Michael Raffl und Michael Grabner, die leicht angeschlagen sind und geschont wurden, standen die Österreicher von Beginn weg gehörig unter Druck. Nur einem starken David Kickert im Tor hatte es die Auswahl von ÖEHV-Teamchef Alpo Suhonen zu verdanken, dass die Gastgeber lediglich mit einem Tor Vorsprung in die erste Pause gingen. Nur Mats Zuccarello, einer von zwei NHL-Spielern der Norweger, schaffte es im Nachschuss, den Schlussmann der Vienna Capitals zu bezwingen (4.). Statt einer erhofften Steigerung wurde es im Mitteldrittel noch viel schlimmer. Kristian Forsberg (23.), Anders Bastiansen im Zwei-Mann-Überzahlspiel (27.), neuerlich...

weiterlesen »


Premier League

Chelsea bleibt makellos, Meister Leicester mit erstem SaisonsiegLondon – Im Spitzenspiel der Premier League erkämpfte sich der FC Liverpool ein 1:1 (1:0) bei den Tottenham Hotspurs. James Milner (44., Foulelfmeter) sorgte für das Führungstor der Klopp-Elf. Danny Rose (73.) erzielte den Ausgleich für die Londoner. Spurs-Profi Erik Lamela hatte außerdem mit einem Freistoß an die Unterkante der Latte Pech (65.). Die große Chance zu einem Treffer hatte Joel Matip (53.) aufseiten der Liverpooler auf dem Kopf, verfehlte aber ganz knapp. Zuvor hatte Liverpool zum Ligaauftakt 4:3 beim FC Arsenal gewonnen, allerdings dann beim Aufsteiger FC Burnley mit 0:2 verloren. Alex Manninger saß bei den Gästen auf der Bank, Kevin Wimmer war bei Tottenham nicht im Kader. Chelsea makellos Chelsea hat sich mit einem 3:0 gegen Burnley weiter schadlos gehalten und führt die Tabelle nach drei Spielen vorerst mit neun Punkten alleine an. Die Tore für die Blues erzielten Eden Hazard (9.), Willian (41.) und Victor Moses (89.). Titelverteidiger Leicester, bei dem Christian Fuchs durchspielte, feierte gegen Swansea den ersten Saisonsieg (2:1). Sieg für Manchester United So wie Chelsea hat auch...

weiterlesen »


Stimmen

Stimmen zum Spiel Sturm Graz – Altach (3:1): Franco Foda (Sturm-Trainer): "Der individuelle Fehler zu Beginn hat uns nicht aus der Bahn geworfen. Die zweite Halbzeit hat aber schon mit dem Anstoß und dem folgenden Fehlpass für uns schlecht angefangen. Wir konnten durch die vielen Fehlpässe nicht mehr kontern, haben die Räume nicht genützt und nicht mehr in die Schnittstellen gespielt. Man hat auch gesehen, dass wir noch einige Probleme aufzuarbeiten haben. Insgesamt bin ich mit meiner Mannschaft aber zufrieden." Damir Canadi (Altach-Trainer): "Wir sind durch ein Geschenk von Sturm schnell in Führung gegangen, haben dann aber zu passiv agiert und nur auf Konter über Dimi (Dimitri Oberlin, Anm.) gewartet. Wir haben das in der Pause angesprochen und wollten in der zweiten Halbzeit ein anderes Gesicht zeigen. Jeder hat gesehen, dass wir sehr aktiv waren, viele Chancen hatten. Nach einem möglichen 2:2 hätten wir den Gegner am Tablett gehabt und hätten etwas mitnehmen können. Das Ergebnis ist sehr ärgerlich. Wir müssen uns vorwerfen, viele Chancen nicht genützt zu haben." Christian Gratzei (Sturm-Torhüter): "Fakt ist, dass wir auf uns schauen müssen, 100 Prozent...

weiterlesen »


Remis

Segovia brachte die Niederösterreicher in Führung, Mahrer sorgte für den AusgleichMattersburg – Als über weite Strecken überlegene Mannschaft hat sich der SV Mattersburg in der 6. Runde der Fußball-Bundesliga mit einem mageren Punkt begnügen müssen. Gegen Aufsteiger SKN St. Pölten rettete Verteidiger Thorsten Mahrer den Burgenländern am Samstag im Finish ein 1:1 (0:0)-Remis. In der Tabelle blieb Mattersburg Achter, die Niederösterreicher sind weiterhin Neunter und Vorletzter. Der SVM diktierte die Partie in der Anfangsphase nach quasi nach Belieben. Die Mannschaft von Trainer Karl Daxbacher, der in Anlehnung an Ex-Ried-Trainer Paul Gludovatz mit einem 3-3-3-1-System begann, das sich bei Bedarf in ein 3-4-2-1 wurde, sah dagegen kein Land. Nach einer torlosen ersten Hälfte brachte Daniel Segovia (63. Minute) St. Pölten mit dem ersten und bis zum Ende einzigen Torschuss in Führung. Innenverteidiger Mahrer bewahrte Mattersburg in der 84. Minute vor der totalen Nullnummer. Kaum zwei Minuten waren absolviert, da hatten die Gäste im Pappelstadion die erste Schrecksekunde zu überstehen. Tormann Christoph Riegler hielt den Ball nach einem Eckball nicht fest, hatte aber...

weiterlesen »


Triplepack

Kärntner servieren überforderten Gegner mit 5:0 abWolfsberg – Ein Triplepack von Philipp Prosenik hat den Wofsberger AC in der 6. Runde der Fußball-Bundesliga beim 5:0 (2:0) gegen die Admira bereits früh auf die Siegerstraße gebracht (2.,21.,46.). Nachdem Prosenik schon in der Vorwoche gegen Rapid als Joker zum Ausgleich getroffen hatte, bewies Trainer Heimo Pfeifenberger diesmal mit seiner Startaufstellung erneut ein goldenes Händchen. Den Endstand für die haushoch überlegenen Kärntner besorgten Philip Hellquist (63.) und der eingewechselte Mihret Topcagic nach einem umstrittenen Elfmeter (87.). Der WAC hat die Admira damit überholt und liegt mit acht Punkten nun auf Rang sechs. Für die Admira geht die Berg- und Talfahrt unterdessen weiter. Die Südstädter, die weiterhin bei sechs Punkten halten, konnten nach einem Sieg im darauffolgenden Spiel heuer noch nicht punkten. Start wie aus dem Bilderbuch Den Kärntnern gelang ein Start wie aus dem Bilderbuch. Joachim Standfest bediente Prosenik mit einer Maßflanke, die dieser unbedrängt zur Blitzführung einköpfelte. Gerald Nutz hatte zuvor den Abwehr-Routinier mit einem schönen Pass in Szene gesetzt. Der...

weiterlesen »


Treffen in Deutschland

Bundeskanzler Kern und seine deutsche Amtskollegin Angela Merkel fordern mehr Engagement von Athen. Doskozils Kritik war "kein Thema" bei MerkelJenes Mittagessen, das Bundeskanzler Christian Kern (SP) am Samstag mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel im Brandenburgischen Schloss Meseberg, dem Gästehaus der deutschen Bundesregierung, einnahm, wird eine Forsetzung haben. Im September kommt Merkel nach Wien, um mit Kern sowie den Regierungschefs von Slowenien, Kroatien und Bulgarien über die Lösung der Flüchtlingsproblematik zu beraten, erwogen wird auch eine Einladung an den ungarischen Premier Viktor Orban. Speziell wird es dabei um den Rückführungsdeal zwischen der Türkei und Griechenland gehen, daher wird auch die griechische Seite (als EU-Partner) dazugebeten. "Die Türkei hat ihren Teil eingehalten, Griechenland nicht", erklärte Kern nach dem Treffen mit Merkel. Von den 8.000 Flüchtlingen, die von der Türkei nach Griechenland gekommen seien, wären "zumindest 4.000 rückführungsfähig gewesen". Doch, so Kern nach dem Gespräch mit Merkel: "Griechenland hat nicht die Rechtsgrundlage geschaffen." Daher seien er und Merkel der Meinung, es gebe "genug Probleme...

weiterlesen »


Basketball-Nationalteam – ÖBV-Team verliert letzten Test vor EM

83:89 in Bratislava gegen Slowakei – Leistungssteigerung und viel Moral nach PauseBratislava – Österreichs Basketball-Herren haben bei der Generalprobe für die am Mittwoch beginnende EM-Qualifikation eine Niederlage einstecken müssen. Sie verloren am Samstagnachmittag in Bratislava gegen die Slowakei den letzten Test 83:89 (35:63). Es handelte sich um ein inoffizielles Länderspiel ohne Zuschauer. Die Österreicher waren praktisch von Beginn an einem Rückstand hinterhergelaufen, hatten vor der Pause keinen Rhythmus gefunden und Nachlässigkeiten in der Defensive offenbart. Zudem trafen die Slowaken in den ersten 20 Minuten hochprozentig aus der Distanz. Aber die ÖBV-Auswahl bewies viel Moral und zeigte nach dem Seitenwechsel eine deutliche Leistungssteigerung samt toller Aufholjagd. Zur Wende reichte es nicht mehr ganz. Rasid Mahalbasic (24), Joey Shaw und Romed Vieider (je 11) waren die erfolgreichsten österreichischen Scorer. Jetzt gilt's Die ÖBV-Herren treffen in der EM-Qualifikation (Gruppe B) auf die Niederlande, auf Deutschland und Dänemark. Das erste Spiel steigt am Mittwoch (20.00 Uhr) in der Rembrandt- Geburtsstadt Leiden. An der EM-Qualifikation nehmen 27...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.